stadtschulrat klein 120

    

elmig

  

SSR f. Wien, Abteilung APS Dienstaufsicht d. Referat 4,
Sprachförderzentrum: PSI Ulrike Doppler-Ebner

 

ELMIG -Elternarbeit im Migrationskontext 
Gasgasse 8-10 Stiege 4 / 1. Stock /
Zi. 130 -131 1150 Wien 

 

Koordinationsteam
 

Raoudha LEJRI, MA.

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

0664 / 88 437 289

 

Gülfidan SARIER 
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! 

0664 / 88 437 288  

 

Was ist ELMIG?


ELMIG - Elternarbeit im Migrationskontext - ist eine Initiative des Stadtschulrats für Wien zum koordinierten Einsatz von einzelnen, dem Bedarf entsprechend ausgewählten Muttersprachenlehrer/innen für die Unterstützung von Schulen bei Kommunikationsprozessen mit Eltern mit Migrationshintergrund.

 

Ausgangsituation


In einer Zeit, die von vielfältigen sprachlichen und kulturellen Begegnungen geprägt ist, spielt die Schule als gesellschaftlicher institutionalisierter Bildungs- und Erziehungsort im Hinblick auf die Gestaltung von interkulturellen und integrativen Prozessen eine entscheidende Rolle. Die Verantwortung, die Veränderungsprozesse realitätsbezogen und zukunftsorientiert bewusst zu steuern, zählt zu einer der wesentlichen Aufgaben aller an der Erziehung der Kinder beteiligten Personen. Diese Aufgabe ist in interkulturellen, mehrsprachigen Kontexten sowohl für Pädagog/innen als auch für Eltern mit Unsicherheiten und Herausforderungen verbunden.

Erwartungshaltungen der Lehrer/innen und zugewanderter Eltern können divergieren und daher den Entwicklungs- und Lernprozess von Kindern beeinträchtigen.

Soziale Praktiken, Werte und Normen müssen im Migrationskontext neu ausgehandelt werden.

In diesem Zusammenhang bietet der Stadtschulrat für Wiener Schulen ( APS ) mit der Einrichtung von ELMIG in folgenden drei Handlungsfeldern Unterstützung:

 

Begleitung von Schulen mit SQA-Schwerpunkt Interkulturelle Elternarbeit

Die Zielgruppe sind Schulen aus dem APS-Bereich, die sich im Rahmen von SQA (Schulqualität Allgemeinbildung) ein Ziel im Bereich der Elternarbeit im Migrationskontext gesetzt haben und dahingehende Aktivitäten planen.

Was bietet ELMIG in diesem Zusammenhang?

  • Inhaltliche Beratung und Begleitung von Fragen zur zielgruppenspezifischen Elternarbeit von Schulleiter/innen und Pädagog/innen (bzw. SQA-Arbeitsgruppenleiter/innen)
  • Durchführung von Elterninformationsveranstaltungen (in Arabisch, Bosnisch/Kroatisch/Serbisch, Dari/Farsi, Pashtu, Somali, Tschetschenisch, Türkisch) für Schulen

Welche Ziele werden verfolgt?

  • Förderung des Bildungserfolgs von Kindern mit Migrationshintergrund durch Steigerung der Partizipation von Eltern mit Migrationshintergrund an Bildungsprozessen ihrer Kinder
  • Unterstützung einer interkulturellen Kommunikation zwischen Eltern und Schulen in bildungslaufbahnrelevanten Situationen zur Stärkung einer aktiven Schulpartnerschaft
  • Stärkung der Eltern als Verantwortungsträger für die Erziehung und Bildung ihrer Kinder

 

Sprachliche Vermittlung bei Elterngesprächen in Zusammenarbeit mit der Abteilung Schulpsychologie (Arabisch, Bosnisch/Kroatisch/Serbisch, Dari/Farsi, Pashtu, Somali, Tschetschenisch, Türkisch)

Übersetzung in die Erstsprachen der beteiligten Erziehungsberechtigten bei Gesprächen im schulpsychologischen Kontext. Die Anforderung des ELMIG-Teams passiert ausschließlich durch Mitarbeiter/innen der Abteilung Schulpsychologie des SSR f.Wien.

 

Einsatz von Asylwerber/innen mit pädagogischer Ausbildung in Zusammenarbeit mit dem Fonds Soziales Wien ( FSW ) an Wiener Pflichtschulen

Koordination und Organisation des Einsatzes von pädagogisch und sprachlich qualifizierten Personen zur Unterstützung von Schulstandorten. Die Tätigkeitsbereiche werden in Absprache mit den Schulleitungen ( laut Vereinbarungspapier ) definiert.